Oldenburg neu entdecken. In Berlin!

Wer steckt eigentlich hinter dem Barcamp YOUR HSTORY? Und auf welche Sessions, Beiträge und Gesprächspartner*innen könnt ihr euch jetzt schon freuen? Hier stellt sich einer der Partner, Werkstattfilm aus Oldenburg, mit seinem Projekt „Migration und Erinnerungskultur: Lokale Geschichte entdecken“ vor:

Seit jeher gehören sowohl die Erforschung und Vermittlung lokaler Geschichte als auch die Auseinandersetzung mit Themen wie Flucht und Migration zu den wichtigsten Tätigkeitsfeldern des Vereins Werkstattfilm aus Oldenburg. Exemplarisch dafür stehen etwa die überregional bedeutsamen Sammlungen von Zeitzeugeninterviews und historischen Fotos. Dem Förderprogramm Migration und Erinnerungskultur der Stiftung EVZ fühlten wir uns deswegen sofort verbunden. Nach erfolgreicher Bewerbung startete Mitte 2017 das Projekt Lokale Geschichte entdecken. Die Besonderheit: Viele der zehn Projektteilnehmenden haben eigene Erfahrungen mit Flucht oder Migration gemacht und bisher wenig Zugang zur Erinnerungskultur in Deutschland gehabt. Das Förderprogramm will diese Menschen aktiv in die historische Bildung einbeziehen und ihnen Teilhabe ermöglichen. Menschen mit Migrations- bzw. Fluchterfahrungen sollen gestärkt werden, sich gemeinsam mit Menschen, die in Deutschland geboren sind, im Bereich der historisch-politischen Bildung zu engagieren und insbesondere ihre Perspektiven auf die Geschichte des Nationalsozialismus einzubringen.

Mehr als ein Jahr lang studierten die Teilnehmenden Bücher, Akten sowie Film- und Fotomaterial, um sich über die Zeit des Nationalsozialismus in Oldenburg zu informieren. Inhaltlich wurden dabei verschiedene Aspekte der Zeit des Nationalsozialismus in Oldenburg behandelt. Konkret geht es um die Geschichte(n) jüdischer Bürger*innen und Oldenburger Sinti, die Geschichte der Zwangsarbeit in Oldenburg sowie um das alltägliche Leben während der NS-Zeit. Gemeinsam wurde eine mobile Ausstellung konzipiert, die zukünftig in Oldenburger Bildungseinrichtungen sowie Betrieben präsentiert wird.

Zum Abschluss des Projekts reist die Gruppe nun gemeinsam nach Berlin, um sich dort im Rahmen des Barcamps YOUR HISTORY mit anderen Projektgruppen zu vernetzen, sich über Erfahrungen während des Projekts auszutauschen und über die Ergebnisse zu berichten. Darüber hinaus bietet das Barcamp auch die Möglichkeit, Ideen für zukünftige Projekte zu sammeln und entsprechende Planungen voranzutreiben. Sprecht uns auf dem Barcamp an, wir freuen uns auf euch!

Michael Lürßen und Jendrik Punke, Werkstattfilm Oldenburg